Über uns

SusanNabila · Mila · Tina · Nura & Eva

.

Tanzfrauen

 

Susan Nabila Bagdach

Gründerin der Tanzschule SusanNabila, Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin, mit Wurzeln in Deutschland und Syrien, mit dem empowernden Tanz seit frühester Kindheit vertraut. Die examinierte Krankenschwester und Heilpraktikerin für Psychotherapie ist außerdem zertifizierte Beckenbodentrainerin und ausgebildet in arabischem Tanz, Tanzpädagogik und arabischer Tanzpädagogik.
Susan Bagdach arbeitet hauptberuflich in Ihrer Praxis für intersektionale Gesundheit und systemische Therapie und wird bundesweit als Referentin gebucht. Der arabische Tanz hat Einfluß auf fast alle von ihr entwickelten Empowerment Strategien und Methoden.

 

„Es gibt nichts, was mich mehr zentriert und besser in meine Kraft bringt, als dieser wundervolle, uralte Tanz. Wollen Sie teilhaben? Ich heiße Sie herzlich Willkommen!

 

Mila Naila Bagdach-Lauten

Mila hat bereits getanzt, bevor sie laufen konnte.  Ausgebildet wurde sie zunächst in arabischem Tanz und Ballett, später in HipHop und free style.
Mila hat sich bereits mit 17 Jahren zur Tanztrainerin ausbilden lassen. Die junge Tänzerin fühlt sich in verschiedenen Tanzrichtungen zu Hause. Mila unterrichtet im Team die oriental HipHop Kurse in der Tanzschule und springt ab und zu als Vertretungslehrerin ein, sie bereichert alle mit ihrer fröhlichen Art und ihren wunderschönen und kreativen Choreographie Ideen.

 

„Wenn ich tanze, bin ich zu 100% ich.
Tanzen ist pure Leidenschaft, ich vergesse den Rest der Welt und kann den Moment genießen.

Als Tanzlehrerin macht es mich glücklich, diese Freude weiterzugeben.“

 

 

Tina Eckes

Tina leitet den Oriental HipHop Kurs ‎für Jugendliche und Erwachsene im Team mit Mila. Tanzen ist ihre große Leidenschaft, schon als Kind tanzte sie voller Freude. Als Erwachsene hat sie zunehmend Interesse und Lust am Ausdruckstanz entwickelt. Tina liebt es, ins Schwitzen zu kommen und steckt die Frauen* und Mädchen* mit ihrer fröhlichen und motivierten Art an. Dabei lädt sie die Frauen* und Mädchen* ein, einfache bis schwierige Choreographien aus dem Bereich des Oriental HipHop zu lernen. Elemente aus lateinamerikanischen Tanzrichtungen, wie Salsa, Cumbia, Merengue, werden hinzugefügt. Pro Stunde werden mehrere, aufeinander aufbauende Choreographien erarbeitet, wiederholt und vertieft. Die Stunden vermitteln vor allem Freude und Spaß am Tanzen.

 

„Tanzen bedeutet für mich, Urlaub vom Alltag zu nehmen, mich lebendig, energiegeladen und fröhlich zu fühlen.“

 

 

Nura Bagdach-Lauten & Eva Weinberg

Nura und Eva leiten die Junggesellinnenabschiede und vertreten Susan teilweise bei ihren Kursen.  Nura ist die älteste Tochter von Susan und tanzt seit sie denken kann. Durch ihre jahrelange Tanzerfahrung ist sie Expertin für die Isolationstechniken des arabischen Tanzes.  2016 hat sie ihre Ausbildung zur Pädagogin für orientalischen Tanz abgeschlossen. Seitdem gibt sie ihr Können an die Kursteilnehmerinnen* weiter. Sie tut dies immer mit viel Freude und einem strahlenden Lächeln. Eva kommt ursprünglich aus dem Bewegungstheaterbereich und beschäftigt sich dadurch seit vielen Jahren mit Selbstwahrnehmung, freiem Ausdruckstanz und Imaginationsübungen. Sie hat große Freude daran, die Teilnehmerinnen* für neue Bewegungs- und Wahrnehmungsimpulse zu begeistern und ihr Wissen weiterzugeben. Momentan lässt sie sich als Tanzpädagogin für orientalischen Tanz ausbilden.
Durch ihre Einflüsse aus verschiedenen Tanzkontexten ergänzen sich die beiden ausgezeichnet und stecken die Kursteilnehmerinnen* mit ihrer positiven Energie an.

 

„Der arabische Tanz ist für uns weibliche Solidarität in ihrer pursten Form und Ausdruck von Leidenschaft, gerade deshalb macht die Arbeit im Team hier besonders Spaß“

 

 

 

nach oben